STCC-Fanpage

Kinnekulle Ring

Kinnekulle Ring
 

 
Länge: 2.073 Meter
Breite: 10 - 12 Meter
Fahrtrichtung: im Uhrzeigersinn
Homepage:
www.kinnekulle-ring.se


Wissenwertes

Während des zweiten Weltkrieges hat man in der schwedischen Provinz Västra Götalands län, besonders um der kleinen Stadt Götene Öl aus Alunschiefer gewonnen, was in der Landschaft offene Brüche hinterlassen hat. In einigen wurden Seen angelegt, doch in einem Bruch wurde auf privater Initiative von Håkan Knutsson vom Hof Brattefors 1969 der Kinnekulle Ring erbaut. Im Herbst desselben Jahres wurde eines der ersten Sicherheitszentren, bestehend aus einer Rutschbahn errichtet, die direkt neben der Strecke liegt und noch heute für Lehrgänge genutzt wird. 

Der Ring ist 2.070 Meter lang und ist besonders durch die zahlreichen – unter den Rennfahrern als „Never Ending Corners“ verschriende – Kurven bekannt. Da man keine nennenswerte Gerade besitzt, fährt man auf dem Kinnekulle Ring, ähnlich wie auf dem Circuit von Ahvenisto mit permanenten Lenkradeinschlag. Man kommt während eines Rennens nie zur Ruhe und muss immer zwei Kurven vorausplanen, was die Strecke zu einer der anspruchsvollsten in ganz Skandinavien und womöglich auf der Welt macht.

Seine Glanzzeiten erlebte der Kinnekulle Ring in den frühen 70’er Jahren, wo die Formel 2 u.a. mehrmals antrat, in den Folgejahren gastierten nationale Serien auf der Strecke, wie z.B. die schwedische Formel 3-Meisterschaft, oder die STCC in ihren Anfangsjahren (1996 und 1997).

Seit 1984 ist am Kinnekulle Ring ein Unternehmen angesiedelt, das Fahr- und Lizenzlehrgänge anbietet und die Hauptaktivitäten der Strecke bildet. Darüber hinaus bilden die schwedische Rallyemeisterschaft und viele nationale Amateur-Serien wie die SKK-Serie einen recht vollen Motorsportkalender. Leider ist an der Rennstrecke seit der Eröffnung nicht mehr viel gemacht wurden, wodurch sie längst nicht mehr den neusten Sicherheitsstandards entspricht und allgemeinen ein ziemlich heruntergekommenen Eindruck macht.

.

Fotos... 

(Bild: Marco Lesting, STCC.de.tl)


(Bild: Marco Lesting, STCC.de.tl)


(Bild: Marco Lesting, STCC.de.tl)


(Bild: Marco Lesting, STCC.de.tl)


(Bild: Marco Lesting, STCC.de.tl)


(Bild: Marco Lesting, STCC.de.tl)


(Bild: Marco Lesting, STCC.de.tl)


(Bild: Marco Lesting, STCC.de.tl)

Wenn Sie Bilder vom Ring Kinnekulle haben und sie hier gerne veröffentlichen möchten, schreiben Sie bitte an stcc.de.tl@freenet.de.
 

Kommentare...

Waren Sie bereits auf dem Kinnekulle Ring? Wenn ja, dann lassen Sie uns bitte wissen, wie es dort war... Erfahrungsberichte über die Anlage (Bsp. Zuschauerbereiche, Sichtverhältnisse usw.) oder gar über die Strecke als aktiver Fahrer sind hier sehr gerne gesehen!
Nutzen Sie dafür bitte die "Kommentar"-Funktion unten.





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Ihre Homepage:
Ihre Nachricht:

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=